YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du fragst Dich jetzt sicher – was hat ein Klostein mit meiner Gesundheit zutun? Zugegeben, auf den ersten Blick relativ wenig! Denn ein Klostein ist selbstverständlich nichts, was wir unserem Körper auf direktem Weg selber zuführen. Dennoch ist die Wahl des richtigen Klosteins für uns und unser Wohlbefinden von Bedeutung. Warum und welcher der optimale Klostein ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

In der heutigen Welt spielt Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle. Es sind die vermeintlichen Kleinigkeiten im Alltag, vor allem im Haushalt, die einen wesentlichen Unterschied für unsere Umwelt machen. Prüfe doch mal all Deine Produkte, welche Du im täglichen Gebrauch hast, auf Nachhaltigkeit und steige wenn möglich bei “schlechten” Produkten auf gesündere und umweltfreundliche Alternativen um. Es ist unglaublich, wie viel Müll wir alleine im Badezimmer einsparen können, wenn wir uns bewusst mit diesem Thema beschäftigen. Festes Shampoo statt flüssiges Shampoo oder Seife statt Duschgel in Flaschen sind die offensichtlichsten Beispiele.

Wir alle sind mit verantwortlich für die permanente Verschmutzung und Vergiftung unserer Umwelt. Wenn wir unsere Gesundheit erhalten wollen, ist es ebenso wichtig, unsere Umwelt schonend zu behandeln. Dabei spielen viele Aspekte eine Rolle – unter anderem auch die Wahl des richtigen Klosteins.

Grundsätzlich nutzen wir einen Klostein in unserer Toilette, um schlechte Gerüche im WC zu vermeiden sowie mit der Hoffnung, diese weniger beziehungsweise seltener reinigen zu müssen. Die Auswahl an Klosteinen am Markt ist vielfältig. Es gibt sie in verschiedenen Formen, Farben, Größen und in verschiedenen Geruchsrichtungen. Alles was das Herz begehrt, oder?

Falsch! All diese Produkte aus dem herkömmlichen Handel haben eins gemeinsam: Sie produzieren Müll. Außerdem sind viele Varianten wahre Chemiekeulen. Natürlich gibt es auch bessere Alternativen, bei welchen die Nachhaltigkeit an erster Stelle steht. Es ist sogar möglich, den Klostein selbst herzustellen. Doch auch das ist für uns noch nicht die optimale Variante!

Der Edelstahl Klostein

Für uns lautet die optimale Lösung: Edelstahl Klostein! Dieser ist nichts anderes als ein Stück Edelstahl. Simpel, oder? Der Klostein kommt mit einer Aufwicklung ins Klo wie ein herkömmlicher Klostein, doch dieser muss nie wieder gewechselt werden! In Verbindung mit Wasser und Sauerstoff sorgt das Edelstahl dafür, dass keine Gerüche entstehen beziehungsweise unangenehme Gerüche sofort neutralisiert werden. Der Klostein verbraucht sich nicht, macht keinen Müll und verschmutzt die Umwelt nicht mit verschiedenen, ungesunden Stoffen, da dieser keine Gifte oder Chemikalien abgibt. In der Erstanschaffung ist der Klostein selbstverständlich etwas teurer, muss dafür allerdings nie nachgekauft werden. Wir empfehlen den Edelstahl Klostein der Firma Waschbär, welcher online erhältlich ist.

Schlechte Gerüche trotz Klostein

Solltest Du in einer alten Wohnung oder in einem alten Haus leben, ist es möglich, dass die Silikondichtungen oder andere Dinge im Badezimmer mit der Zeit unangenehme Gerüche angenommen haben, welche dann nur durch den Austausch entsprechender Geruchsträger beseitigt werden können. Genauso verhält es sich mit der Kloschüssel. Es kann sein, dass diese verschmutzt und sehr stark gereinigt werden muss. Auch hier empfiehlt sich in manchen Fällen ein Austausch. Sobald die Geruchsträger jedoch beseitigt sind, kannst Du auch hier den Edelstahl Klostein verwenden und dich von seiner Wirkung begeistern lassen. Nie wieder schlechte Gerüche, nie wieder Klostein kaufen, nie wieder Klostein wechseln!

Probiere unsere Empfehlung aus und teile uns gerne Deine Erfahrungen mit dem super nachhaltigen Klostein aus Edelstahl mit!

Hier gehts zum Klostein:  https://www.waschbaer.de/shop/edelstahl-geruchserfrischer-wc-22446

Medizinischer Haftungsausschluss
Die hier angebotenen Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! DiePraxisFamily Lld. und die Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
Unser bester Wasserfilter
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eins ist klar – Wasser ist nicht gleich Wasser. Um gesundes und nährstoffhaltiges Wasser zu erhalten, empfiehlt sich die Nutzung eines Wasserfilters. Welche Unterschiede es dabei gibt, wozu sie dienen und welchen Wasserfilter wir Dir empfehlen können, erfährst Du in diesem Beitrag.

Zunächst gilt es zu erwähnen, dass Wasserfilter, welche das Wasser durch Elektrolyse bearbeiten und somit den pH-Wert des Wassers künstlich herauf- oder heruntersetzen, sehr schlecht sind. Dieses Wasser ist nicht gesund, daher solltest Du diese Art von Wasserfiltern definitiv meiden.

Auch reines Leitungswasser ist nicht zu empfehlen, da es stark verschmutzt ist. Zwar heißt es immer, dass das Wasser in Deutschland sehr rein und gesund ist, jedoch wurden in den vergangenen Jahrzehnten bestimmte Grenzwerte immer und immer wieder hochgesetzt, was bedeutet, dass sich die Wasserqualität durch verschiedene äußere Einflüsse über die Zeit deutlich verschlechtert haben muss. Hinzu kommt, dass ein Großteil der Schadstoffe, welche im Wasser enthalten sein können, überhaupt nicht untersucht werden. Dazu gehören beispielsweise Rückstände aus Industrie und Landwirtschaft, wie beispielsweise Pestizide oder Medikamentenrückstände. Zwar sind diese minimal dosiert, können uns jedoch trotzdem schaden. Ist im Leitungswasser je nach Region zusätzlich viel Kalk enthalten, ist dieses noch schlechter für die Gesundheit.

Die Wahl des richtigen Wasserfilters

Grundsätzlich gilt, dass das Wasser die Regulation nicht blockieren sollte, denn nur dann ist es neutral und folglich gesund. Leitungswasser blockiert immer die Regulation, ebenso Wasser aus Plastikflaschen sowie Sprudelwasser. Nur wenige Hersteller von stillem Wasser halten die Regulation offen, dazu gehören unter anderem Sorten der Marken Lauretana, Plose Wasser, St. Leonards, Brückenauer und Black Forest.

Ist das Wasser neutral, so ist es weiterhin interessant, ob es eventuell sogar eine heilende Wirkung hat. Man kann testen, wie tief der Yin-Zustand, also der Heilungszustand des Wassers ist. Bei Medikamenten weiß man, wenn diese etwa zwei Yin-Zustände haben, sind sie sehr heilsam. Wir haben einen Wasserfilter gefunden, welcher insgesamt sieben Yin Zustände macht – der Wasserfilter von idealeswasser.com! Doch was unterscheidet diesen von anderen Filtersystemen? Der Weg der Filterung bei diesem Wasserfilter läuft über verschiedene Ebenen. Zunächst wird das Wasser mithilfe einer Membranfilterung vorgefiltert, ähnlich wie bei der Umkehrosmose, wodurch das Wasser bis aufs kleinste Molekül gefiltert wird. Anschließend sind keine Schadstoffe wie beispielsweise Glyphosat mehr enthalten. Danach wird das Wasser mit Phytokristallen, welche biophotonhaltig sind, umschwommen und mit Schungit mineralisiert. Zum Schluss wird das Wasser verwirbelt und mit Sauerstoff angereichert, sodass man ein optimales Wasser erhält. Laut Hersteller geht es beim Filterprozess darum, den natürlichen Kreislaufs des Wassers nachzuempfinden. In der Natur steigt Wasser auf, verdunstet, und wird bei Aufsteigen in den Himmel von der Sonne beschienen. Durch das Verdunsten bleiben viele Gifte zurück. Dann fällt das Wasser zu Boden, gelangt in die Erde, wird dort mit Mineralien angereichert und kann dann in Flüssen und Quellen fließen, um mit Sauerstoff angereichert zu werden. Diesen natürlichen Vorgang wiederholt der Hersteller über sein entwickeltes Filtersystem.

Neben den gesundheitlichen Vorteilen hat das Filtersystem außerdem einen zügigen Wasserdurchfluss. Es ist nicht nur super einfach zu bedienen – Du sparst Dir auch das Einkaufen und Tragen schwerer Wasserkisten. Die Filtereinheiten müssen lediglich einmal jährlich gewechselt werden. Diese sind über den Hersteller sogar im Abonnement verfügbar.

Die Funktion von Wasser

Der Wasserforscher Dr. Cloud Vincent ist der Maßstabgeber in Sachen Wasserqualität. Er hat rausgefunden, dass chronisch kranke Menschen häufig verunreinigtes Wasser zu sich nehmen, welches von Giftstoffen und Kalk überladen ist. Das Wasser hat dann keine gute Wirkung mehr im Körper und kann seine eigentliche Funktion nicht mehr ausführen. Normalerweise dient es dazu, Schlacken zu binden und unser Lymphsystem zu reinigen. Ist das Wasser jedoch von vorne herein verunreinigt, dann kann es sein, dass es als Transportmittel nicht mehr funktioniert. Es ist daher wichtig, lediglich Wasser aufzunehmen, welches bestimmte Stoffe wie ein Schwamm aufnehmen und aus dem Körper schwemmen kann. Bei diesem Prozess werden keine wichtigen Minerale aus dem Körper geschwemmt. Anders wäre dies beispielsweise beim Verzehr von destilliertem Wasser, welches alle guten Mineralien aus dem Körper leiten würde.

Ist das Wasser richtig gefiltert, ist es gesünder, entschlackt sowie entgiftet besser und führt allgemein zu einer erhöhten Leistungsfähigkeit. Die Qualität des Wassers kann an dem Messwert Mikrosiemens, welcher von Dr. Vincent festgelegt wurde, festmachen. Dies ist die elektrische Leitfähigkeit von Wasser. Folgende Werte sind interessant:

0 – 120 = hohe Wasserqualität mit guter Entschlackungsfähigkeit
120 – 200 = Wasserqualität ist in Ordnung
200 – 300 = das Wasser hat keine Funktionen, ist aber nicht gefährlich
ab 300 = das Wasser bringt nur noch Toxine und Gifte mit

Zum Vergleich: Leitungswasser hat einen Wert von über 500, ist demnach weit entfernt von gesund. Das Wasser aus der Filteranlage weist einen Wert von 60 bis 100 auf, ist also optimal und kann Deine Gesundheit positiv beeinflussen.

Und welchen Wasserfilter empfehlen wir nun?

Der Wasserfilter der all die genannten Kriterien erfüllt … UND in unseren Testungen bei mittlerweile hunderten Patienten mit einer tiefen Heilwirkung testet ist der Filter von IdealesWasser und mit dem Bonuscode: familyhealthkongress bekommst du 25% Rabatt.

Hier geht es zum Interview mit dem Hersteller

Medizinischer Haftungsausschluss
Die hier angebotenen Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! DiePraxisFamily Lld. und die Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
Checked Nackenkissen von Newentor
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jeder der keine Probleme beim Schlafen hat, macht sich vermutlich keine allzu großen Gedanken um die Wahl des richtigen Kissens. Solange Du keine Schmerzen hast, gut schläfst und erholt aufwachst, ist das auch absolut richtig. Dennoch haben viele Menschen Schmerzen im Nacken oder Rücken, welche sich negativ auf die Schlafqualität auswirken. Solltest Du zu diesen Menschen gehören, erfährst Du in diesem Beitrag mehr über ein von uns empfohlenes Nackenkissen, welches wahre Wunder bewirken kann.

Warum das richtige Kissen wichtig ist

Das Nackenkissen fühlt sich von außen gut an, hat eine gute Haptik, ist angenehm weich und dennoch ausreichend hart. Vielleicht fragst Du dich gerade, welchen Unterschied ein bestimmtes Kissen in Bezug auf deine Schlafqualität machen kann. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Positionen, in welchen wir schlafen – die Rücken-, Seiten- oder Bauchlage. Natürlich gibt es die unterschiedlichsten Theorien, wie wir am besten schlafen sollten, doch jeder Mensch ist individuell und fühlt sich in einer anderen Position wohl. Beispielsweise besteht die Theorie, es sei am besten, ohne Kissen auf dem Rücken zu schlafen. Für manche Menschen funktioniert das sehr gut, für andere wiederum gar nicht. Bevor wir also versuchen uns in einer bestimmten Position zum Einschlafen zu zwingen, sollten wir darüber nachdenken, wie wir unseren Körper bestmöglich in der von uns gewählten Schlafposition unterstützen können. Denn am Ende zählt ein angenehmer und erholsamer Schlaf, welcher nicht durch Schmerzen unterbrochen wird.

Die Wirbelsäule, vor allem die Halswirbelsäule sollte beim Schlafen generell nicht in Schräglage geraten. Sie muss besonders gestützt werden. Ist das Kissen zu hart oder zu weich, kann es sein, dass die Halswirbelsäule je nach Position überstreckt oder abgeknickt wird. Diese Situation kann langfristig zu einem falschen Druck auf die Blutgefäße und Nerven führen, wodurch der Körper Histamin und Stickstoffmonoxid herstellt. Eine Folge davon kann beispielsweise das Zuschwellen der Nase in der Nacht sein. Durch den Abbau des Stickstoffmonoxids im Körper kann zudem ein chronischer Mangel an Vitamin B 12 entstehen, welcher wiederum für chronische Müdigkeit und Verspannungen verantwortlich ist. Davon abgesehen können durch ein falsches Kissen Fehlspannungen in der Nacken- sowie Rückenmuskulatur entstehen. Dies kann zu chronischen Verspannungen führen.

Die Zusammensetzung des Kissens

Das Nackenkissen von Newentor ist in zwei Schichten aufgebaut. Es besteht aus einer harten Seite, welche aus einem festen Schaumstoff hergestellt ist. Die gegenüberliegende Seite ist weich und besteht aus Memory Schaum. Je nach Bedürfnis kann man sich die angenehmere Seite aussuchen, auf welcher man schlafen möchte. Egal wie man sich dreht oder wendet, das Kissen behält immer seine Position und unterstützt den Kopf in allen Richtungen. Sobald man den Kopf vom Kissen nimmt, geht dieses wieder in seine Ursprungsform zurück. Diese großartige Funktion sorgt dafür, dass der Nacken zu jeder Zeit optimal gestützt wird.

Die richtige Größe des Kissens

Entscheidend bei der Wahl des richtigen Kissens ist vor allem die Größe. Der Hersteller empfiehlt je nach Körpergewicht und -größe eine bestimmte Größe des Kissens. Weiterhin ist jedoch entscheidend, in welcher Lage Du überwiegend schläfst. Wenn Du meist auf der Seite schläfst, benötigst du höchstwahrscheinlich ein höheres Kissen, da der Abstand zwischen Schulter und Kopf größer ist und kompensiert werden muss. Schläfst Du hingegen eher auf dem Bauch oder Rücken, benötigst du ein flacheres Kissen. Manche Bauchschläfer benötigen sogar gar kein Kissen. Dies musst Du individuell ausprobieren.

Materialien und Inhaltsstoffe des Kissens

Bei einem Kissen ist es sehr wichtig, dass dieses möglichst keimfrei bleibt. Das bedeutet, es sollen sich weder Milben, noch Bakterien oder Pilze im Kissen ansiedeln. Dies ist bei einer Zusammensetzung aus Naturmaterialien leider häufig der Fall, sodass diese viel häufiger gewaschen und gereinigt werden müssen. Milben können Allergien auslösen, welche den Schlaf sowie die Gesundheit negativ beeinflussen, was es nicht zu unterschätzen gilt.

Das Kissen von Newentor ist aus diesen Gründen aus Kunststoffrasen hergestellt, zertifiziert mit dem Oeko-TEX Siegel sowie dem CertiPUR Siegel, ist schadstofffrei, frei von Weichmachern oder anderen gesundheitsschädlichen Bestandteilen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Kissen ist aktuell für etwa 50 Euro erhältlich und entspricht unserer Meinung nach einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Durch die verschiedenen erhältlichen Größen ist das Kissen für die ganze Familie geeignet. Wir empfehlen es aber vor allem für Menschen mit Problemen in der Halswirbelsäule und Nackenmuskulatur.

Falls Du schon länger über den Kauf eines neues Kissens nachdenkst und deine Schlafqualität sowie Gesundheit verbessern möchtest, probiere unbedingt dieses Nackenkissen aus!

>> Hier ist der Link zum Kissen

Medizinischer Haftungsausschluss
Die hier angebotenen Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! DiePraxisFamily Lld. und die Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.