YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Haar- und Körperpflege ist ein großes Thema, besonders wenn Du gezielt Pflegeprodukte verwenden möchtest, die frei von chemischen Inhalten und außerdem noch biologisch sind. Der Umwelt zuliebe möchten viele Verbraucher noch dazu auf unnötigen Plastikmüll im Badezimmer verzichten. Welche Produkte sich hierfür sehr gut eignen, erfährst du in diesem Beitrag.

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass die Suche nach geeigneten Produkten für Erwachsene und Kinder unter den Kriterien, dass die Produkte frei von chemischen Inhalten, biologisch und plastikfrei sein sollen, nicht besonders leicht ist. Viele Patienten, sowie wir selbst, vertragen weder chemische, noch biologisch hergestellte Shampoos aus dem Bioladen.

Tenside im Shampoo

In herkömmlichen Shampoos sind immer Tenside enthalten. Diese sorgen dafür, dass Fett und Talg im Haar gelöst werden. Wasser allein reicht nicht aus, um das Haar richtig zu reinigen. Diese chemischen Tenside säubern das Haar zwar gut, sind aber schädlich für den Körper. Für die Umwelt ist dieser Bestandteil ebenfalls ein großes Problem, da Tenside nur sehr schwer abbaubar sind. In Bioshampoos werden chemische Tenside beispielsweise durch Zuckertenside ersetzt. Dennoch sind Restanteile der Chemikalien enthalten, was Allergiker oder empfindliche Verbraucher schnell an ihrer Haut bemerken. Auch diese Produkte werden daher häufig nicht vertragen.

Vorstellung der I’m Hair Resource Produkte

Um Haare und Haut natürlich zu pflegen, stellen wir Euch eine Produktreihe vor. Durch effektive Mikroorganismen, die aus vergorenem Obst und Gemüse entstehen, ist es möglich, die Pflegeprodukte auf ganz natürliche Art und Weise herzustellen.

Der Erfinder und Hersteller von I’m Hair Resource, Silvio Pillilini, hat vor vielen Jahren als Chemiker bei L’Oreal Redkin in New York gearbeitet. Mit der Zeit und der Zunahme von Allergien und Unverträglichkeiten in der Bevölkerung hat er seine Arbeit bei L’Oreal zunehmend hinterfragt. Pillilini entwickelte eine Abneigung gegen das, was er tat. Bei L’Oreal wurde schließlich ein Forschungsprojekt gestartet, bei dem es darum ging, ein rein natürliches Tensid herzustellen. Dieses sollte keine Sodium Laureth Sulfate oder waschaktive Substanzen enthalten. Das mehrmonatige Projekt war erfolgreich: Es konnte mit der Vergärung von Obst und Gemüse ein Schaum (Tensid) gewonnen werden, welcher Fett und Talg aus dem Haar lösen konnte. Hingegen Silvio Pillilinis Vorstellung wurden allerdings keine entsprechenden Produkte von L’Oreal auf den Markt gebracht. Letztlich verließen er und seine Familie New York und zogen zurück nach Deutschland. Einige Jahre später gründete er die Firma I’m Hair Resource, die jetzt seit mehr als zehn Jahren besteht.

Die Produkte und deren Vorteile

Es gibt einige natürliche Produkte von I’m Hair Resource. Dazu zählen verschiedene Waschmittel für die Haut, verschiedene Shampoos, Gesichtscreme (auch für reifere Haut) und Haargel. Außerdem kann das Produkt All Donna zum Beispiel zum Hände waschen und für den Abwasch in der Küche genutzt werden.

Durch die natürlichen, 100% ökonomischen Inhaltsstoffe bekommen die Haare ihren natürlichen Glanz und ihre Griffigkeit zurück. Die Haare wirken viel gesünder und schöner. Vor der Anwendung dieser Produkte solltest Du allerdings beachten, dass eine Reinigung der Haare von chemischen Substanzen erfolgen sollte. Die Mikroorganismen können auf chemischem Milieu nicht überleben und somit ihre Wirkung nicht entfalten. Auf der Internetseite von I’m Hair Resource kannst Du Dir einen Naturfriseur in Deiner Nähe raussuchen, der diese Produkte verwendet. So kannst Du auch vor Ort die passenden Produkte für Dich entdecken, da es einige verschiedene Düfte zur Auswahl gibt. Nach der Reinigung können die ausgewählten Produkte ganz einfach zuhause angewendet werden. Wenn Du möchtest, kannst Du dir die Produkte aber auch im Internet auf der Seite des Herstellers bestellen.

Ein weiterer Pluspunkt der Produkte ist die plastikfreie Verpackung. Die Produkte sind in weißen Opalgläsern abgefüllt und sind daher zusätzlich umweltschonend.

Wir selbst nutzen seit neun Jahren verschiedene Produkte der Linie. Wir haben keine anderen Produkte mehr in unserem Haushalt und sind damit sehr zufrieden. Die Produkte sind lediglich eine Empfehlung, jedoch legen wir jedem ans Herz auf seine Gesundheit zu achten und auf chemische Pflegeprodukte weitgehend zu verzichten.

 

 

Medizinischer Haftungsausschluss:
Die hier angebotenen Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! DiePraxisFamily Lld. und die Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.

2 Kommentare
  1. Judith
    Judith sagte:

    Liebe Daniela,
    lieben Dank für das Video und den Blog über die Hair Resource Produkte, insbesondere weil es hier nur sehr wenige Artikel gibt. Ich bin vor 6 Monaten durch persönliche Recherche auf die Serie gestoßen, als ich gezielt nach einer natürlichen Haarpflege mit fermentierten Inhaltsstoffen gesucht habe. Zuvor habe ich gelernt, dass durch Fermentierung die Inhaltsstoffe auf eine Art aufgespaltet werden, dass sie viel besser wirken können – auf ganz natürliche Art. Hair Resource ist, nach meinem Wissensstand, die einzige Serie, die nicht nur Mikroorganismen zusetzt, sondern wo das gesamte Produkt konsequent darauf basiert. Da gehört sehr viel Wissen und Feingefühl dazu. Wie du sagst, ist trotz dem hohen Preisniveau, das Preisleistung-Verhältnis, an Aufwand und Reinheit gemessen, sehr gut. Jetzt habe ich eine Frage an dich: Was sind deine persönlichen Erfahrungen mit der Haarpflege von Hair Resource und wie genau wendest du die Produkte für dein langes Haar an? Pflegen die Produkte deine langen Haare ausreichend mit Feuchtigkeit oder unterstützt du sie noch mit anderen natürlichen Mitteln? Hintergrund meiner Frage ist, dass meine Haare derzeit leider sehr trocken und (von einem 100% natürlichen Haarprodukt ☹) leider stark Struktur geschädigt sind. Ich lasse den Schaden regelmäßig großzügig rausschneiden aber noch ist etwas da. Da ich finde, dass insbesondere die Total System Produkte (Haarkuren) nicht mit herkömmlichen Produkten zu vergleichen sind habe ich hier immer noch mit einem hochwertigen Naturkosmetik Conditioner unterstützt, um die Haare geschmeidiger zu machen. Wie du sagst sind sogar in natürlichen Produkten Konservierungsstoffe etc., die die Mikroorganismen in ihrer guten Arbeit behindern können, daher möchte ich gerne versuchen doch einen reinen Hair Resource Weg zu finden, oder so zu unterstützen, dass die Organismen voll wirken können. Hast du einen Tip? Mein Naturfriseur meinte, Mikroorganismen mögen keine Öle… auf der anderen Seite ist in dem Stylingprodukt LD3 ja fermentierte Sheabutter drin. Könnte Sheabutter also was sein? Ganz lieben Dank für deine Gedanken dazu im Voraus, Judith.
    PS: Für Gesichts- und Köperpflege bin ich persönlich eine ganz großer Fan von Martina Gebhardt: Beste 100% natürliche Zutaten, keine Konservierungsstoffe, tolle Produktionsverfahren, tolle Wirksamkeit und ebenfalls Opalglas-Verpackung – und dafür ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

    Antworten
  2. Daniela Cebula
    Daniela Cebula sagte:

    Hallo Liebe Judith,
    schön, daß Dir unser Artikel über die Hair Ressoure Produkte gefällt:-).
    Ich persönlich benutze für meine Haare schon seit vielen Jahren das Produkt MA. (Es hieß früher mal Struktur) und ist sehr gut für spröde Haare.
    Trotzdem mische ich mir ab und zu meine eigene Haarkur zusammen, indem ich zwei Avocados und ca 5 Pumpstöße vom Total Proof in einen Mixer gebe. Anschließend kommt die ganze Pampe in einen Eiswürfelbehälter und anschließend ins Gefrierfach. So kann ich mir dann portionsweise meine Haarkur auftauen.
    Das ist für die Spitzen sehr feuchtigkeitsspendend:-). Das ganze kann man auch als Maske im Gesicht anwenden. Bei der Gesichtspflege benutze ich die Proof Creme Nummer 99 und ab und zu das BG:-).

    Liebe Grüße
    Daniela

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.