Beiträge

Achtung Mikrowelle Besser nicht
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In vielen Haushalten ist sie beliebt – die Mikrowelle. Schnell und zuverlässig ist das Essen warm und kann guten Gewissens genossen werden. Oder etwa doch nicht? Wie sich die Speisen beim Nutzen einer Mikrowelle verändern und warum das unserer Gesundheit schadet, erfährst Du in diesem Beitrag.

Wie funktioniert die Mikrowelle?

Die Mikrowelle sendet Mikrowellenstrahlen, ähnlich wie ein Handy Strahlen sendet, im Bereich von 2.450 Megahertz. Somit handelt es sich bei diesem praktischen Küchengerät um eine Sendeanlage, denn sie sendet Funkstrahlen. Diese Strahlung ist so gebündelt und auf das Essen gerichtet, dass dieses bestrahlt wird und sich somit erhitzt. Das ist grundsätzlich nicht dramatisch, da das Essen durch diesen Vorgang nicht atomar verseucht wird oder ähnliches. Dennoch sorgt es dafür, dass sich die Moleküle des Essens verändern, das bedeutet, sie bewegen sich in der Strahlung schneller. Diese schnellere Bewegung sorgt dafür, dass das Essen warm wird. Grundsätzlich bewegen sich die Moleküle bei erwärmten Speisen oder Getränken immer schneller, als bei kalten Speisen und Getränken. Durch die Strahlung der Mikrowelle wird das Essen also dazu gebracht, sich schneller zu bewegen, was den Nachteil hat, dass es sich in seiner Struktur verändert und dann plötzlich nicht mehr die natürliche Struktur der Lebensmittel aufweist, die unser Körper kennt. Normalerweise sind wir gewöhnt, unser Essen natürlich zu genießen, also so, wie es gewachsen ist. Die Veränderung, welche das Erwärmen durch eine Mikrowelle hervorruft, kommt über die Nahrung in unserem Körper an und dieser kann die Nahrung nicht mehr so gut verstoffwechseln. Die Nahrung muss vom Körper zunächst aufwendig aufgespalten werden, sodass diese wieder verträglich und somit verdaubar wird.

Das gleiche gilt für die Biophotonen, welche lebende Lebensmittel oder Lebewesen abstrahlen. Ein Lebensmittel kann immer an der Qualität der Biophotonen bewertet werden. Hat es viele gute Biophotonen, dann ist es lebendig und für den Körper ein absoluter Gewinn an Energie und Informationen. Dr. Popp war einer der führenden Forscher auf diesem Gebiet und was wir wissen ist, dass die Mikrowelle die Lebensmittel komplett tötet. Die Lebensmittel sind nach der Nutzung völlig leer von Biophotonen und somit stellen sie keine Bereicherung für unseren Organismus mehr da. Die Qualität der Lebensmittel gleichen in diesem Zustand einem Schwamm. Sie haben keinerlei Nährwerte.

Sofern Du Dich also qualitativ hochwertig und gesund ernähren möchtest und durch reichhaltige Nahrungsmittel Deine Gesundheit erhalten und chronische, degenerative Erkrankungen vermeiden möchtest, solltest Du das Nutzen einer Mikrowelle definitiv vermeiden.

Ein weiteres Problem stellt die Strahlung dar, die direkt von der Mikrowelle abgestrahlt wird. Der Abstand zur Mikrowelle entscheidet, wie stark der Einfluss der Strahlung auf den Körper ist. Je näher, desto schlechter. Bei mindestens zwei Metern Abstand sollte die Mikrowelle keinen Schaden anrichten. Die Mikrowelle ist generell nicht strahlungsdicht. Das kannst Du ganz einfach testen, in dem Du ein Handy in die Mikrowelle legst, diese schließt und das Handy anrufst. Du wirst sehen – das Handy wird klingeln. Wäre die Mikrowelle strahlungsdicht, wäre innerhalb dieser kein Empfang vorhanden.
.
Für alle, die sich gesund ernähren möchten, achtet darauf, die Mikrowelle zu meiden, auch wenn sie noch so praktisch erscheint. Das Essen kann ebenso gut auf dem Herd oder im Backofen erhitzt werden. Auch beim Auswärtsessen oder bei Kindern sollte man darauf achten, dass das Essen nicht in die Mikrowelle kommt, bevor es serviert wird. Hat man sich an das Leben ohne Mikrowelle erst einmal gewöhnt, vermisst man sie auch nicht mehr.

Medizinischer Haftungsausschluss
Die hier angebotenen Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! DiePraxisFamily Lld. und die Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es gibt unzählige Möglichkeiten und Diäten, um Gewicht zu verlieren. Doch häufig stellt sich dabei der Jojo-Effekt ein oder man fühlt sich während der Diät nicht wohl und hat ständig Hunger. Mit den Vegisan all-in-one Food Tabs ist Abnehmen bei gleichzeitiger Versorgung mit allen nötigen Nährstoffen endlich möglich. Worum es sich bei diesen Tabs handelt und welche Erfahrungen ich bei meiner eigenen Kur gemacht habe, erfährst Du in diesem Beitrag.

Wenn es darum geht abzunehmen, sei es aus dem Grund, dass Du übergewichtig bist, oder einfach um Problemzonen zu reduzieren, ist es wichtig zu wissen, wie viel und in welchem Zeitraum Du abnehmen möchtest. Die Vegisan Kur eignet sich super, wenn Du etwa fünf Kilo abnehmen möchtest. Solltest Du an Übergewicht bis zu dreißig Kilo und mehr leiden, ist eine umfassende Ernährungsberatung und eine Umstellung von Ernährung und weiteren Gewohnheiten unabdingbar. Die Vegisan Tabs können trotzdem beim Abnehmen unterstützend eingesetzt werden. Besonders gut eignen sich die kleinen Riegel, wenn Du ein paar Kilo abnehmen möchtest, welche du trotz Sport und gesunder Ernährung einfach nicht los wirst.

Die einzige Möglichkeit abzunehmen ist, weniger Kalorien über die Nahrung aufzunehmen, als Du verbrauchst. Allerdings geht dein Körper zur Versorgung nur an die Fettreserven, wenn Dein Körper ausreichend mit allen Nährstoffen versorgt ist.
Die kleinen Riegel sind vegan und frei von sämtlichen Allergenen wie Gluten oder Milcheiweißen. Es handelt sich um Rohkostriegel, welche auch als “functional food” gelten. Sie bieten beispielsweise auf Expeditionen eine ausreichende Zufuhr an Nährstoffen.

Eine Kur mit Vegisan Tabs

Eine Kur kann über mehrere Tage gemacht werden. Empfehlenswert sind dabei 11 Tage. An jedem Tag werden 12 Riegel, jeweils einer pro Stunde, verzehrt. Außerdem solltest Du viel Wasser zu dir nehmen. Am Tag werden mit dieser Ernährung weniger als 1000 bis 1200 Kalorien zugeführt. Dieser Wert liegt deutlich unter dem durchschnittlichen Kalorienverbrauch eines Erwachsenen. Der Körper bekommt in dieser Zeit alles was er benötigt, sodass weder ein Mangel noch ein Muskelabbau entsteht. Lediglich die Fettspeicher werden angegangen, wodurch sich folglich das Körpergewicht verringert. 

Meine Erfahrung mit Vegisan Tabs

Zugegeben war ich selbst zunächst skeptisch, habe mich aber dennoch entschieden, die 11-Tage-Kur auszuprobieren, um etwas Bauchumfang und Gewicht zu verlieren und um mich etwas wohler zu fühlen. Geschmacklich sind die Tabs erstaunlich gut, besonders die süßen Varianten mit Schokolade schmecken mir. Die Konsistenz ist relativ hart, daher ist es zu empfehlen, den nächsten Tab in der Hosentasche aufzubewahren, sodass dieser durch die Körperwärme etwas weicher wird. Ich habe mir ein Set mit 12 verschiedenen Sorten bestellt. Auf diese Weise habe ich Abwechslung und habe für jeden Tag der Kur zwölf verschiedene Geschmacksrichtungen. Weitere Infos über die Tabs erhältst du unter www.vegisan.com. Die Tabs sind, abgesehen von der Kur, auch super als gesunder Snack für zwischendurch geeignet und enthalten pro Stück sogar nur hundert Kalorien. Wichtig während der Kur ist die ausreichende Zufuhr von Wasser. 

In den ersten Tagen der Kur fühle ich mich gut und habe kein Hungergefühl. Ich habe Spaß bei der Kur und erkenne zunächst einen deutlichen Gewichtsverlust von 2,5 Kilo. Ich habe keine Kopfschmerzen oder sonstige Entgiftungserscheinungen, was auch daran liegen kann, dass ich mich sehr gesund ernähre und mein Körper bereits gut entgiftet ist. Der hohe Gewichtsverlust liegt natürlich auch daran, dass sich nun keine Nahrung und Flüssigkeit mehr im Bauch befindet. Trotzdem ist die schnelle Gewichtsminderung eine tolle Motivation. Mein Körperfettanteil ist um fast ein Prozent gesunken. Am zweiten Tag habe ich etwas Kopfschmerzen, habe aber auch zu wenig getrunken. Sobald ich die Flüssigkeitszufuhr erhöht habe, sind die Kopfschmerzen verschwunden. Ich schlafe erstaunlich gut und habe auch in den folgenden Tagen kein Hungergefühl und fühle mich super. Am dritten Tag habe ich bereits weitere 600 Gramm abgenommen. Zwischendurch zeigen sich Gelüste, welche aber normal sind. Am vierten Tag bin ich zur Feier einer bestandenen Prüfung Essen gegangen und habe glutenfreie Nudeln und Pizza gegessen. Die Waage zeigte mir wieder ein paar hundert Gramm mehr an, trotzdem fühle ich mich gut. Anschließend sinken mein Gewicht, der Körperfettanteil und auch mein Bauchumfang wieder. Ich sehe den weiteren Tagen der Kur gelassen entgegen.

Zum Ende der Kur habe ich insgesamt 4,5 Kilo und 4 cm Bauchumfang verloren. Ich merke, dass es dem Körper gut tut. Nach der Kur nimmt man selbstverständlich wieder etwa zwei Kilo zu, das liegt aber daran, dass man bei normaler Ernährung wieder mehr Nahrung und Flüssigkeit im Magen hat. 

Das ist die erste Fastenkur, welche mir Spaß gemacht hat und welche ich gut vertragen habe. Ich hatte zu keiner Zeit wirklich Hunger oder habe mich schwach gefühlt. Daher kann ich die Kur bestens weiterempfehlen und hoffe, dass es Dir dabei genauso gehen wird. Sie eignet sich optimal fürs Abnehmen und überzeugt mich sehr. Vegisan ist gut durchdacht und enthält alle Nährstoffe, um gesund zu leben. Selbst während körperlicher Arbeit und beim Sport fühle ich mich während der Kur top fit und leistungsstark und merke nicht, dass ich etwas umgestellt habe.

Medizinischer Haftungsausschluss
Die hier angebotenen Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! DiePraxisFamily Lld. und die Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.